Der Weg zu einer erfolglosen Homepage
1) Vorbereitung

Möglichst euphorisch an den Diskussionen (=Träumereien) über die Möglichkeiten einer Homepage beteiligen la »Was man mit einer Homepage alles (anm.: man beachte die konkreten Aussagen) machen kann«. Gegebenenfalls potentielle HP-Gefährten richtig anheizen wie toll das Ganze wäre und das dies doch die Chance fr die Welt wäre endlich zu erfahren was man zu sagen hat (konkret: der Welt zu sagen was sie nicht hören will).


2) Struktur

Wähle Schritt 2:   Al dente | Von 'nem Profi | Auf Nummer Sicher | Der Motivierte


3) Inhalt

Wähle Schritt 3:   Al dente | Von 'nem Profi | Auf Nummer Sicher | Der Motivierte


4) Fertigstellung

Sucht Euch ein abrissfertiges Haus mit einer freien Wand an einer der Seiten und schreibt, malt, sprüht, heftet, hängt und baut Eure Ideen an die selbige bis sie voll ist. Dann begebt Ihr Euch in sicheren Abstand zum Objekt; gerade noch in Sichtweite Eurer nun fertigen HOMEPAGE (sic!) und zählt zusammen mit dem Sprengmeister bis Null – IGNITION – welch ein Anblick; der UPLOAD ist gelungen. Rotkäppchensekt (staubtrocken) darf selbstverständlich nicht fehlen. Und jetzt soll noch jemand behaupten, dass 'ne Homepage keine Kunst sei.


Auswahl zurücksetzen

zurück